Heimatverliebt - Der Gauklerhof im Allgäu zur Weihnachtszeit




Hallo Ihr Lieben,

in meinem Kopf stelle ich mir jetzt mal Sonnenschein vor. Und Schnee, ganz viel Schnee. Glitzernd auf den Feldern. So dass es fast blendet. Es ist kalt. Beim Ausatmen bilden sich kleine Wölkchen.
Der Schnee knirscht unter den Stiefeln. Es herrscht wunderbar weihnachtliche Stimmung und der Duft von Glühwein weht mir um die Nase...... Und dann landet ein dicker Regentropfen auf meiner Nase..... Und cut! Mist. Das war wohl nichts. Also nochmal. Aber irgendwie klappt das mit dem Schnee nicht. Der Regentropfen kommt immer wieder. Und nicht nur einer. Er hat ganz viele Kumpels dabei. Von Schnee und Sonnenschein keine Spur und das einzige, das unter meinen Stiefeln knirscht, ist das Kies auf dem Weg zum Gauklerhof. Wirklich schade, dass ich beim Besuch letztes Jahr keine Fotos gemacht habe. Aber Ihr könnt Euch den Schnee und die Sonne ja auch vorstellen.

Wenn es ums Thema Weihnachtsmarkt geht, gehört für mich ein Besuch auf dem Gauklerhof definitv dazu. Und da ich eigentlich auch jedes Jahr herkomme, verbinde ich ihn unbedingt mit dem wunderbaren Projekt "Heimatverliebt" von Wonderblue.


Der Gauklerhof liegt mitten im wunderschönen Allgäu, unweit des Niedersonthofener Sees und bietet jedes Jahr ein weihnachtliches Event der besonderen Art.



Hier erwarten die Besucher keine Unmengen an Buden, wo in jeder zweiten Glühwein und Bratwurst verkauft wird und auch keine Stände für Bratpfannen oder Wollsocken. Sondern ein wunderbar renoviertes Anwesen im Landhausstil, das mit unglaublich viel Liebe zum Detail gestaltet wurde. Eine urige Scheune, die in einen wunderbaren Laden verwandelt wurde, in dem einem das Dekorations-Herz höher schlägt. Und nicht zu vergessen das Café Frieda, in dem man sich nach oder vor dem shoppen stärken kann.



Der Hof ist mit vielen liebevollen Details dekoriert, die zum Verweilen einladen....zumindest, wenn das Wetter passt.



Wie oben schon erwähnt wurde dieses Jahr leider nichts aus Schnee und Sonnenschein. Stattdessen sind wir flotten Schrittes durch den weihnachtlich geschmückten Hof gegangen, um dem nasskalten Wetter zu entfliehen. Die Zeit hat gerade für ein paar Fotos gereicht, bevor wir ich durchgefroren die Treppe zum Laden hinauf gehuscht sind. Um nicht Gefahr zu laufen, nach dem Shoppen keinen Platz mehr im Café zu ergattern und wegen des unvergleichlichen Dufts nach frischem Kaffee und Waffeln, haben wir uns schon mal im Vorhinein gestärkt.

Und danach ging es dann auf in die Scheune!






Alle Artikel werden auch hier unglaublich liebevoll dekoriert und wer auf Vintage steht, wird sicherlich fündig werden.



Als wir uns dann auf den Heimweg gemacht haben, war es schon dunkel und so kam doch noch ein bißchen weihnachtliches Feeling auf.
Und wenn Ihr auch gerne mal vorbeischauen möchtet, ich kann es wirklich nur empfehlen.

Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Eure Birgit


Dir gefallen meine Posts und Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich darauf!